Monat: Mai 2016

Trockenbau im Ackerhummelweg

Trockenbau im Dachgeschoß

Der Trockenbau im Innenbereich startet

Wochenlang spachteln, schleifen, spachteln und schleifen Handwerker durch das gesamte Haus. Der Trockenbau dauert sehr lange bevor endlich die ersten Farbrollen zum Einsatz kommen. Der Staub der dabei einsteht begleitet uns noch viele Wochen. Er hat sich in den Fensterrahmen und in jeder Ritze und Nut festgesetzt. Aber am Ende strahlt das Haus in reinem Weiß.

Die Holzfassade ist fast fertig

Giebelseite

Giebelseite der Holzfassade

Dunkle Bretter um die Holzfassade

Nach gut zwei Wochen sind die wichtigsten Arbeiten an der Holzfassade abgeschlossen. Jetzt ist die auffällige Optik des Hauses sehr gut erkennbar. Die dunklen Kiefernbretter sind rau und ungehobelt. Der mehrfache schwarze Schutzanstrich verhindert ein verwittern.

Erste Bretter an der Fassade

Endlich geht es los: Die ersten Bretter einer brandenburgischen Kiefer sind auf die Fassade montiert worden. Jetzt kann man schon sehr gut erkennen, wie das Haus wirkt. Die Fenster schliessen mit der Fassade ab. Die dunkle Farbe der Bretter ist ein starker Kontrast und das Holz wirkt warm.

Start für die Fassade

Start für die Fassade

Schläuche für die Heizung

Styroporplatten im Dachgeschoss

Styroporplatten im Dachgeschoss

An nur einem Tag wurde das ganze Haus mit Styroporplatten ausgelegt. Im Akkord haben die Handwerker endlos wirkende Schleifen mit Schläuchen für die Fussbodenheizung verlegt.

© 2019 Ackerhummel

Theme von Anders NorénHoch ↑